Jedes Kind kann rechnen lernen

“Ein jeder Mann soll rechnen lernen,damit er nicht betrogen werde” So formulierte es bereits Adam Riese, im 16.Jahrhundert in seinen Lehrbüchern.
Aber immer mehr Kinder können weniger gut rechnen. Rechenschwäche löst sich nicht von selbst. Nach neuen Erkenntnissen der Gehirnforschung haben Kinder mit Rechenproblemen gravierende Defizite im Bereich der Wahrnehmung und Motorik, der Merkfähigkeit und der Konzentration.

Eine stressfreie Wahrnehmung, eine gut ausgebildete Motorik sowie die Entwicklung von Aufmerksamkeit und Konzentration sind jedoch wichtige Voraussetzungen, damit Rechnen gelingen kann.

Hilfestellung bei Dyskalkulie / Dyskalkulietherapie

Im Vortrag werden folgende Punkte herausgearbeitet

  • Was versteht man unter Rechenschwäche
  • Woran erkenne ich Rechenschwäche/ Dyskalkulie
  • Mögliche Ursache einer Rechenschwäche
  • Bedeutung der Wahrnehmung, Motorik und Sprache für erfolgreiches Rechnenlernen
  • Praktische Übungen und Tipps um Konzentration, Merkfähigkeit und Vorstellungsvermögen zu trainieren