Lernblockaden

Sie halten ihr Kind für normal begabt, es ist oft sehr clever, aber dennoch bleiben Erfolge beim Lernen und in der Schule aus. Seine Leistungen sind schwankend. In einzelnen Bereichen erreicht es gute Leistungen, in anderen Bereichen versagt es und macht immer wieder die gleichen Fehler.

Ihr Kind hat große Schwierigkeiten, Leistungen auf Anforderung zu erbringen, beim Lösen gestellter Aufgaben fehlt ihm das Durchhaltevermögen bis hin zur Ungeduld und Fehlverhalten im Unterricht.

Aussagen wie: „Er könnte ja, wenn er nur wollte“ charakterisieren Ihr Kind. Sie wissen aber leider nicht, wie das „Wollen“ gefördert und das „Können“ erzielt werden kann.

Ursache Lernblockaden

Mit hoher Wahrscheinlichkeit leidet ihr Kind unter Lernblockaden, die die Ursache für Lern- und Schulproblemen sein können. Lernen, Bewegen und Gehirnentwicklung hängen eng zusammen. In den ersten Lebensjahren entwickelt das Gehirn sich stufenweise. Wenn bestimmte Vernetzungen im Gehirn blockiert oder nur schwach ausgeprägt sind, entstehen Lernblockaden.

Lern- und Leistungsdruck, emotionale Belastungen, Angst, geringes Selbstvertrauen
können aber auch Auslöser für Lernblockaden sein, die verhindern, dass neuer Lernstoff aufgenommen, gespeichert und wieder abgerufen werden kann.
Lernblockaden verhindern, dass ihr Kind erfolgreich lernt: Der Zugriff zu seinem Lernpotenzial ist blockiert.

Lernblockaden äußern sich meist als Defizite in Bewegungs- und Verhaltensmustern, in Gleichgewichtsproblemen, Schwierigkeiten in der Grob- und Feinmotorik, der Raumorientierung, sowie in der Wahrnehmung der Sinne.
Aber auch Unaufmerksamkeit, mangelnde Ausdauer und Konzentration, fehlende Motivation und Anstrengungsbereitschaft, Ängste vor Prüfungen und Klassenarbeiten können Auswirkungen einer Lernblockade sein.
Lernblockaden können sich aber auch als Legasthenie(Lese- und Rechtschreibschäche), Dyskalkulie (Rechenschwäche) oder sonstige Leistungsschwächen zeigen.

Lernblockaden lösen sich nicht von selbst auf , daher ist es wichtig, Lernblockaden mit geeigneten Methoden zu überwinden.

Nachhilfe und zusätzliches Üben nützen wenig, um Lernblockaden aufzulösen.
Meist verstärkt dies bei ihrem Kind nur das Gefühl: “ Ich schaffe es auch mit viel Üben nicht”, “Ich kann einfach nicht lernen”.
Die gute Nachricht: Lernblockaden sind kein unabänderliches Schicksal. Es gibt heute gute und erfolgreiche Methoden, um Lernblockaden wirksam abzubauen
Meine Therapie ist so aufgebaut, dass zunächst gemeinsam mit Kind und Eltern die Ursache geklärt wird. Auf dieser Grundlage wird anschließend ein gemeinsamer Therapieplan erarbeitet.

Mein Angebot bei Lernblockaden