Rauchen aufhören

Raucher geraten zunehmend unter Druck durch das Rauchverbot in öffentlichen Gebäuden und Gaststätten. „Eine Zigarette rauchen“ bedeutet mittlerweile im geselligen Leben vor die Tür zu gehen und sich immer wieder aus der Gesellschaft auszuklinken, um das Verlangen nach Nikotin zu befriedigen. Zudem ist Rauchen auch eine sehr kostspielige Angelegenheit. Bei vielen Rauchern ist der Wunsch heutzutage groß, mit dem Rauchen aufzuhören, leider ist das nicht so einfach. Viele erfolgversprechende Methoden zur Rauchentwöhnung – von Nikotinpflaster, Kaugummi, Akupunktur bis hin zur Hypnose – werden dabei angeboten.
Die meisten Raucher sind bei dem Überangebot, sich das Rauchen abzugewöhnen, überfordert und fragen sich, welche Methode nun tatsächlich wirksam ist. „Egal für welche Methode sich der Nikotinabhängige letztendlich entscheidet, alle haben eines gemeinsam – die Personen müssen es wirklich wollen“, ist eine wichtige Voraussetzung sich von der lästigen Sucht zu verabschieden.
Vom Raucher zum zufriedenen Nichtraucher
Das Rauchverhalten ist aus persönlichen Gründen entstanden und lange aufrechterhalten worden. Dem einzelnen Raucher muss sein individueller Lösungsweg angeboten werden – mit dieser Akzeptanz kann die Behandlung viel eher zum Erfolg führen. Hypnose ist dabei eine effektive Methode, um gezielt Ursachen aufzuspüren und Verhaltensänderungen möglich zu machen – und ist zudem ein sehr altes und zugleich auch ein sehr modernes Heilverfahren, das Körper und Seele gleichsam verbindet. Der Begriff Hypnose stammt vom griechischen Wort hypnos (Schlaf), da anfänglich davon ausgegangen wurde, dass Hypnose ein schlafähnlicher Zustand sei. Einen großen Stellenwert nimmt dabei die aktive Mitarbeit des Patienten ein und die Behandlung baut immer auf seine persönlichen Fähigkeiten auf. Die moderne Hypnosetherapie betrachtet den Patienten immer als Kooperationspartner und aktiven Mitgestalter – therapeutische Hypnose bedeutet also niemals willenlose Fremdbestimmung.
Mit Hypnosetherapie Unvorstellbares erreichen
Durch die Therapie in Hypnose können Dinge erreicht werden, die sonst nicht vorstellbar wären. Die Behandlung kann eigenständig oder in Kombination mit anderen Therapieverfahren eingesetzt werden. „Die Hypnosemethode zur Rauchentwöhnung funktioniert in der Regel sehr gut. Voraussetzung ist aber, sich vorab Klarheit über den Grund des Rauchens und der Motivation aufhören zu wollen, zu verschaffen. Ziel: Das war wirklich meine letzte Zigarette!“, beschreibt Hypnosetherapeutin Marita Biel die gezielte Vorgehensweise in der HypnosetherapieMöchten Sie dauerhaft zum Nichtraucher werden?

  • Motiviert und ausgeglichen
  • Stressfrei
  • Lebensqualität gewinnen
  • Sich fit und vital fühlen
  • Kosten sparen
    Ich helfe Ihnen gezielt Sie zu unterstützen, dass es nicht nur beim Vorsatz bleibt.
    Vereinbaren Sie schnell einen Termin
    1.Hypnosesitzung zur Rauchentwöhnung
    Mit Anleitung zur Selbsthypnose Sonderpreis: 150,— Euro- http://www.ngo-online.de/2016/09/27/rauchen-aufhoeren-mit-marita-biel-selbsthypnose/