Klangtherapie

Am Anfang war das Wort – am Anfang war also der Klang, denn ein gesprochenes Wort bedeutet im Grunde nichts anderes als Klang.

Nach den Augen sind die Ohren die wichtigsten Sinnesorgane des Menschen.
Das erste, was ein Mensch hört, ist der Herzschlag der Mutter. Nach der Geburt hört das Kind seinen eigenen Schrei. Klänge lösen in uns etwas Ursprüngliches aus.

Was macht die Klangtherapie

Das macht man sich bei der Klangtherapie zunutze. Unser Gehör, unser Gleichgewichtssinn, unser Gehirn und unser gesamtes Nervensystem bilden eine Einheit, welche durch besonders gestaltete Töne in einer Klangtherapie nachweislich beeinflusst werden können. Bei der Klangtherapie verwendet man deshalb Musik, die ganz bestimmte Gefühle und Reaktionen auslöst.
Manche Klänge werden zur Anregung benutzt, andere hingegen zur Beruhigung.

Die Samonas-Klangtherapie

Die Samonas-Klangtherapie stützt sich auf die Erkenntnisse des HNO-Arzt-Tomatis.
Tomatis hat als erster den engen Zusammenhang zwischen Hörwahrnehmung und sprachlich-klanglichen Ausdrucksmöglichkeiten nachgewiesen. Die Tomatis-Therapie ist leider sehr kostspielig und daher für viele nicht realisierbar.
Die Entwicklungsstufe der Samonas–Klangtherapie orientierte sich an dem Vorbild von Tomatis. Die Samonas-Klangtherapie ist eine Klangtherapie, die mit speziell ausgesuchter Musik aktives Lauschen und Zuhören fördert und so zu klarem Hören verhilft.
Klassische Musik oder Naturklänge werden mit einer schönen Aufnahmetechnik erfasst und gefiltert. Durch die besonders reinen und intensiven Klänge der Klangtherapie wird die Aufmerksamkeitsfähigkeit gesteigert und ein besseres inneres und äußeres Gleichgewicht erreicht. Nach kurzer Zeit sind bereits bemerkenswerte Reaktionen zu verzeichnen. Die Samonas-Klangtherapie hat direkte positive Auswirkung auf der physischen und psychischen Ebene.

Das Anwendungsspektrum der Samonas-Klangtherapie ist breit und kann einzeln oder unterstützend mit anderen Methoden eingesetzt werden bei:

  • Lernschwierigkeiten
  • Legasthenie – Lese-Rechtschreibschwäche
  • Ängsten – Schul- und Prüfungsängsten
  • Hyperaktivität
  • Stressabbau, Entspannung, Beruhigung
  • Stärkung des Immunsystems
  • Depressionen
  • Tinnitus
  • positive Beeinflussung des Selbstbewusstseins und der Lebensfreude

In der ZDF Sendung Die Ärzte vom 4.7.2011 wird in einem kurzen Ausschnitt mein Vorgehen bei der Klangtherapie gezeigt.