Neurophysiologische Entwicklungsförderung

Die Neurophysiologische Entwicklungsförderung beschäftigt sich mit den frühkindlichen Reflexen und ihren Einfluss auf die Entwicklung des Kindes.

Frühkindliche Reflexe sind automatische, immer gleich ablaufende motorische Reaktionen,, die vom Hirnstamm und Rückenmark ausgehen. Jedes Kind wird mit einer Vielzahl von Reflexen geboren, die sich schon in der Schwangerschaft entwickeln. Später entwickeln sich weitere Reflexe, die für die Reifung von Bewegung, Wahrnehmung, Sprache , Verhalten und Lernen sehr wichtig sind . Jeder einzelne frühkindliche Reflex hat zu einem bestimmten Zeitpunkt eine Aufgabe zu erfüllen. Hat der Reflex seine Aufgabe erfüllt wird er durch bewusste gesteuerte Bewegung z.b. Drehen,Robben, Krabbeln ersetzt. Wird die Reflexentwicklung nicht vollständig abgeschlossen, bestehen also sogenannte Restreaktionen des Reflexes weiter, so können diese mit die Ursache für Entwicklungsschwierigkeiten .
Es kann dann zu folgenden Schulprobleme kommen:
• Es ist unkonzentriert in der Schule und schafft es nicht, die gestellten Aufgaben zu erledigen, zu Hause aber oder in einer kleinen Gruppe klappt alles ohne Probleme
• Es ist unkonzentriert bei den Schularbeiten und lässt sich von Kleinigkeiten ablenken
• Es hat eine auffällige Sitzhaltung, hält den Stift verkrampft oder kann Zeilen weder beim Schreiben noch beim Lesen einhalten
• Es ist unruhig und zappelig und kann weder bei den Mahlzeiten noch bei den Schularbeiten ruhig sitzen bleiben
• Es ist ungeschickt, stößt sich laufend, hat ständig blaue Flecke oder kleckert beim Essen Diese oder ähnliche Probleme können ihre Ursachen in der frühkindlichen Entwicklung Ihres Kindes haben.
Hier setzt die Neurophysiologische Entwicklungsförderung nach Blythe/Goddard an. Das Trainingsprogramm besteht aus spezifischen Bewegungsübungen, die, die Restreaktionen der frühkindlichen Reflexe aufheben. So können die versäumten Entwicklungsschritte erfolgreich nachgeholt werden.
Ziel der Arbeit mit Reflexen ist es, Restreaktionen der frühkindlicher Reflexe erneut zu aktivieren und zum Höhepunkt zu bringen (Bild: dem Reflex seinen Auftritt auf der Bühne des Lebens zu ermöglichen), um sie dann zu integrieren (Bild: den Abgang von der Bühne zu zelebrieren).
In meiner Praxis arbeite ich sehr erfolgreich mit der neurophysiologischen Entwicklungsförderung nach Blythe/Goddard