Praktische Pädagogik P.P.

Der Begriff Pädagogik kommt aus dem Griechischen von paideia (Erziehung) und Bildung (pais = Knabe, Kind + agein = führen) und bezeichnet eine wissenschaftliche Disziplin, die sich mit der Theorie und Praxis von Bildung und Erziehung auseinandersetzt.

Praktische Pädagogik bedeutet, die Fähigkeiten des einzelnen Menschen zu entdecken und zu fördern. Im Mittelpunkt der Praktischen Pädagogik stehen nicht die Defizite des Menschen, sondern sein Potenzial.
Die Praktische Pädagogik vereint Erkenntnisse aus der Gehirnforschung, der Pädagogik, der Kinesiologie, des NLP (Neurolinguistisches Programmieren) sowie den Kommunikationstheorien aus der Psychologie (Watzlawick).